PVM Projekt-Vertriebs-Management GmbH
PVM Projekt-Vertriebs-Management GmbH

Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV) - Besteuerungs- und Rechtsfragen der EU-Kooperations-Rechtsform

Diese Veranstaltung wird in Kooperation für die Market Place & Management EWIV und EWIV Informationszentrum - Libertas Europäisches Institut GmbH durchgeführt.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an alle Interessenten an der EWIV, Beratungsberufe (Rechtsanwälte, Syndici, Steuerberater, WPs, insbesondere aber Unternehmensberater), aber auch künftige oder bereits aktive EWIV-Geschäftsführer, -Mitarbeiter und -Mitglieder.
Eine EWIV ist eine EU-unmittelbare Rechtsform mit sehr vorteilhaften steuerlichen Folgen, und mindestens zwei Mitgliedern in mindestens zwei verschiedenen EU-Staaten.


Die bis jetzt knapp 3.000 EWIV weltweit gehen von kleinsten Familienunternehmen über Freiberufler bis zum ARTE-Fernsehen, das auch eine EWIV ist. Als Berater in Steuer- und Rechtsfragen sollte man diese Alternative kennen, zumal mit wenigen Kniffen sich die steuerliche Wirkung entfaltet. In Kooperation mit dem Europäische EWIV-Informationszentrum informiert dieses zu dieser Rechtsform seit Mitte der 1990er-Jahre.

Auszug aus dem Programm: (Änderungen bleiben vorbehalten.)

  • Die EWIV im System des EU-Gesellschaftsrechts,
  • Abgrenzung zu anderen Rechtsformen
  • Daten und Fakten zur Akzeptanz der EWIV in Europa
  • Rechtliche Voraussetzungen zur Gründung einer EWIV, darunter auch:
  • Minimalisierung von Gründungskosten
  • Haftungsrechtliche Fragen bei der EWIV
  • Fallstricke bei EWIV-Gründungen und -Verträgen
  • Sonderfragen und -folgen bestimmter nationaler Einführungsgesetze
  • Assoziierte Mitglieder z. B. aus Non-EU-Ländern
  • Die Verbote der EG-Verordnung
  • Nicht-Diskriminierung der EWIV im öffentlichen Auftragswesen und bei öffentlichen Finanzierungsprogrammen (Mitteilung der Kommission von 1997; Rechtscharakter)


Beispiele erfolgreicher EWIV - von und für:

  • Klein- und Mittelunternehmen, Selbständige, Freiberufler (Rechtsanwälte,
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Übersetzungsbüros
  • usw.; Verkaufs-, Einkaufs-EWIV usw.)
  • Vertriebskooperationen
  • Großunternehmen, Ausgliederungen aus Konzernen (auch bei KMU)
  • Virtuelle EWIV
  • Finanzinstitutionen
  • Wirtschaftsförderung, Immobilienentwicklung
  • öffentlich-rechtliche Körperschaften (ARTE G.e.i.e., Bildungszentren)
  • Entwicklung des ländlichen Raums (Verkauf landestypischer Produkte, Tourismus usw.)
  • Universitäten und Forschungseinrichtungen
  • Public-Private Partnerships (Infrastrukturprojekte)
  • EWIV mit Verbandscharakter, EWIV von Verbänden und Vereinen
  • „Dritter Sektor“ (gemeinnützige Vereine, Sozialwirtschaft)

 

Finanzierungsfragen:

  • Beiträge, Fakturierung für Mitglieder
  • Provisionen, Verrechnungspreise
  • Die europäische Besteuerung / Nichtbesteuerung) der EWIV
  • Nationale Besteuerung der EWIV: Umsatz-, Lohn-, GrunderwSt/GrundSt usw.
  • "Cost Center-Prinzip", Filialen und Betriebsstätten
  • Rücklagenbildung ("Reservefonds")
  • Musterbeispiel für einen Jahresabschluss - häufige folgenschwere Fehler bei der Steuerberatung
  • Sinnvolle Strategien gegenüber den Steuerbehörden
  • Finanzgerichtsverfahren und EU-Vorabentscheidungsverfahren gemäß Art. 267 AEUV (Lissabon-Vertrag)

 

Problem-Beispiele:

  • Übernahme privater Ausgaben durch beruflich genutzte EWIV
  • Gründung von EWIV zur MWSt-Vermeidung
  • Umgehung des Transnationalitätsprinzips bei EWIV
  • Abtretungen von Mitgliedern und Dritten an die EWIV und Rücklagenbildung
  • Probleme bei Gewinnverlagerung an assoziierte Mitglieder (in Drittländern),
  • Zugehörigkeit zu Industrie- und Handelskammern
  • Zur Gewerberegisterpflicht von EWIV

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Leistungen und Informationsmaterial
Im Teilnehmerbeitrag sind eingeschlossen: Konferenzgetränke, Kaffeepausen, Mittagessen, schriftliches Material zum Workshop (größtenteils auf USB-Datenträger)
Dieses ausführliche schriftliche Material schließt ein: die gezeigten PowerPoint-Seiten, sonstiges Hintergrund-Material, Eintragungsbeispiele, die EG-Verordnung 2137/85 sowie nationale Ausführungsgesetze von Liechtenstein, Österreich und Deutschland).
Ausserdem bekommen die Teilnehmer nach dem Workshop (ohne Berechnung) das EWIV/EEIG/GEIE eJOURNAL (eine PDF-Zeitschrift über EWIV-Fragen), wenn sie dies wünschen.

 

Teilnehmerbeitrag
Der Teilnehmerbeitrag beträgt pro Person 465,00 EUR zuzüglich gesetzliche USt. Aus der EU (nicht Deutschland) stammende Teilnehmer sollten bei der Anmeldung ihre USt-ID-Nummer mitteilen, so vorhanden. Falls sich von einer Organisation mehrere Teilnehmer anmelden, erhalten alle Teilnehmer 10 % Mehrbucherrabatt.

Für Partner unseres Netzwerkes bieten wir Sonder- konditionen.
 
Achtung:
Early-Bird-Rabatt: Anmeldungen, die bis zwei Monate vor dem Termin eingehen, profitieren von einem 10%igen Frühbucher-Rabatt (kumulierbar mit Mehrbucherrabatt).


Die Referenten:
 
>    Hans-Jürgen ZAHORKA, Assessor jur., ist seit Anfang der 1990er-Jahre Leiter des Europäischen EWIV-Informationszentrums (www.ewiv.eu) und einer der wenigen Europäer, die zu dieser Rechtsform qualifiziert referieren und publizieren. Er hat – als ehemaliges Mitglied des Europäischen Parlaments – den Werdegang der EWIV von Beginn an beobachtet und begleitet, und er dürfte zu den über die EWIV bestinformierten Europäern gehören, nachdem er die Gründung und den Betrieb mehrerer hundert EWIVs in der ganzen EU begleitete und diese beratend begleitet. Der heute hauptsächlich als Regierungsberater (für die EU, UNDP und Weltbank in EU-Drittländern tätige Jurist ist seit vielen Jahren Lehrbeauftragter für EU-Recht und -Wirtschaft an Universitäten in verschiedenen EU-Mitgliedstaaten und Drittländern.
 
>   Petra SANDNER, Dr. rer. pol. Nach mehrjährige Vertretung der Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, betriebliche Steuerlehre und Unternehmens-rechnung an der Hochschule Merseburg derzeit tätig als Lehrbeauftragte in Steuerlehre an der Hochschule Münster/ Westfalen sowie der Hochschule Harz in Wernigerode/Sachsen-Anhalt. Vorher Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule Merseburg sowie der Universität Leipzig, Abschlüsse als Dipl.-Kauffrau (Universität Halle) und Dipl.-Handelslehrerin (Universität Leipzig). Promotion an der Universität Leipzig zu einem steuerlichen Thema. Die Expertin in Steuerlehre initiierte und leitet einen Master-Studiengang Steuer- und Rechnungswesen an der Hochschule Merseburg, seit dem Sommer-semester 2013. Mitwirkung als Fachautorin bei mehreren steuerlichen Werken (u.a. von Sicherer, Einkommensteuerrecht, Oldenbourg Verlag, in wiederholter Auflage) auch eine der ersten Autoren in deutscher Sprache zur Besteuerung der EWIV.
 
>   EWIV Geschäftsführer, Vorstände zu einzelnen Sachbereiche.

zurück...                        

Das Netzwerk für betrieblichen Erfolg und private Sicherheit.

PVM Projekt-Vertriebs-Management GmbH
Yorckstr. 9
95030 Hof

Telefon: +49 9281-928 63 49
Telefax: +49 9281-818 62 38
E-Mail: info(ät)pvm-gmbh.eu

>> Kontaktformular

Mitgliedschaften:

EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTLICHE INTERESSENVEREINIGUNG (EWIV) - European Economic Interest Grouping (EEIG)

Die Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Wenn auf unseren Seiten personenbezogene Daten (z. B. Name, Anschrift oder E-Mail- Adresse) erfasst werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis, soweit dies möglich ist. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung bzw. Erlaubnis durch das Bundesdatenschutzgesetz geben wir keine Daten an Dritte weiter. Bitte beachten Sie, dass bei der Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte nicht gewährleistet ist.

Wir bemühen uns die Inhalte unserer Seite aktuell zu halten. Trotz sorgfältiger Bearbeitung bleibt eine Haftung ausgeschlossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PVM Projekt-Vertriebs-Management GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt